„Zoo“ Besuch der Rheurdter Jungpfadfinder
auf dem Stratenhof der Familie Eicker
Nach einer kleinen Fahrradtour erreichten die Jungpfadfindergruppe „ die Wühlmäuse“ am Montag, den 8.09.14 ihr Ziel, den Bauernhof von Birgit und Clemens Eicker in Rayen.
Auf dem Innenhof konnten die Kinder erstmal Quads bestaunen, die dort gebaut werden, ohne zu ahnen was sich hinter der Werkstatt erwartet – ein Traumgelände für die Pfadfinder – in nur drei einhalb Jahren fanden seltene, teils vom aussterben bedrohte Tierrassen, eine neue Heimat auf dem Hof der Familie Eicker.

Eine große Herde Wollschweine suhlten sich mit Wonne im Schlamm.
Die Nachbarweide teilten sich ein Straußen- und Emupaar mit einer Horde italienischer Ziegen „ Girgentana“ und bretonischen Zwergschafe, während überall verschiedene Hühnerrassen und indische Laufenten durch das Gelände ziehen. Sogar einige Eier fand Pfadfinder Jan.

Besonders angetan waren die Mädchen von den Lamas, die nach einiger Zeit zutraulich wurden und gestreichelt werden konnten.
Mit Begeisterung wechselten sich einige Pfadfinder ab beim Führen der Shetlandponys in der Wiese, auf der auch ein Esel stand.

Leider war die Zeit viel zu schnell vorbei und alle waren sich einig:
wir kommen wieder und bedankten sich herzlich mit einem dreifachen Gut Pfad bei Birgit und Clemens Eicker, die sich wundervoll um die Pfadfinderschar kümmerten.

Angehängte Dateien
Anhang #1

Veröffentlicht am 08.09.2014 um 10:56 Uhr

Autor: Regine Luge