Scoutlympics - Sommerlager 2012
Pfadfinderlager in Vreden 2012
Gleich am letzten Schultag, am Freitag 5.7. trafen wir uns mit sieben Jungen unserer Pfadfindergruppe am Heideweg bei Regine Luge , um mit ihr mit dem Fahrrad als Vortrupp ins Pfadfinderlager zu starten. Bevor wir starteten erteilte uns Herbert Thielmann, sowie den anderen nachfolgenden Gruppen Samstags und Montags, noch den Segen und dann fuhren wir um 15 Uhr los. Unsere Strecke führte uns durch die Leucht bis nach Wesel, wo wir Rast machten , weiter nach Rhede und nach ca. 77 km nach Vreden. Gegen 20 Uhr kamen wir dann auf unserem Zeltplatz an, wo schon der Hänger mit unseren Zelten wartete. Unser Zeltplatz befand sich wunderschön gelegen außerhalb von Vreden. Dort bauten wir am Samstag mit unserer Gruppe und den anderen Aufbauhelfern das Lager auf, was uns sehr viel Spaß bereitete. Zum Abschluss des Tages gingen wir in das gegenüberliegende Freibad. Leider sollte das der letzte Besuch des Freibades sein, denn das Wetter war in den kommenden Tagen nicht so schön. Doch das schadete unsere Stimmung nicht. Am Sonntag, 6.7. reisten dann die nächste Gruppe mit dem Fahrrad an, welche Samstags gestartet war und eine Zwischenübernachtung in der Jugendherberge in Dorsten einlegte und ca. 120 km zurücklegte. Montags kam mit dem Bus die restlichen Kinder und Betreuer. 7- 10 Pfadfinder teilten sich nun ein Zelt. Jede Zeltfamilie musste ihr Zelt in Ordnung halten und die Älteren kümmerten sich um die Kleinen und die „Lagerneulinge“.
In den nächsten Tagen fanden viele Aktivitäten statt. Wir führten Wettkämpfe zum Thema „Scoutlympics“ durch , wie Biatholon, Curling, ein Schlappenhockeyturnier, Wassersprünge im Freizeitbad Ahaus und scoutlympische Stationsspiele. Ebenfalls auf dem Programm standen ein Besuch der Stadt Vreden und eine, nicht für alle trockene, Kanutour auf der Berkel, sowie unsere Lagerdisco. Am Sonntag, 14.7. besuchte uns Pastor Derrix, mit dem wir einen Gottesdienst feierten und 8 Pfadis ihr Roverversprechen ablegten. Traditionell waren Montag und Dienstag Hiketage. Die Wölflinge besuchten das Naturschutzzentrum Zwillbrock, dort lebt eine Flamingokolonie und ein Maislabyrinth. Unsere neuen Jungpfadfinder erlebten ein ereignisreichen Hike und eine überragende Lüntener Gastfreundschaft – sie bekamen ein komplett eingerichtetes leerstehendes Haus angeboten zur Übernachtung, während die Pfadis einen 25 km Marsch nach Ahaus unternahm und dort in einer Scheune übernachteten. Der krönende Abschluss war wieder unser bunter Abend, zu dem sich jede Zeltfamilie und unsere Betreuer ein Spiel, einen Sketch oder eine andere Überraschung überlegten. Doch was wäre unser Zeltlager ohne unser tolles Küchenteam, das uns hervorragend umsorgte und auch viele Sonderwünsche erfüllte. Leider ging die Zeit viel zu schnell um und so mussten wir am Freitag, 19.7. unser Lager abbrechen. Aber auch das klappte mit vereinten Kräften schnell und zügig, denn Groß und Klein packten mit an. Die meisten Kinder fuhren dann mit dem Bus zurück, wo sie gegen 15 Uhr mit Glockengeläut angekündigt wurden. Nur eine kleine Gruppe kehrte noch mit dem Fahrrad zurück. Es war wieder einmal ein rundum tolles Lager, in dem jeder viele persönliche Erfahrungen sammeln konnte und neue Freundschaften entstanden. Schon jetzt freuen wir uns auf das nächste Lager.


Veröffentlicht am 27.07.2012 um 14:42 Uhr

Autor: Unbekannt